Die Ebene

Nördlich von Bologna erstreckt sich die Bolognese Ebene, die die Stadt von Modena und Ferrara trennt, die perfekte Verbindung zwischen Land und Wasser, wo sich die Felder an den Grenzen zur Pomündung und der See verlieren. Die Automobilindustrie gehört zweifellos zu den Spitzkräften dieses Gebiets: Der Hersteller Lamborghini hat seinen Sitz in Sant’Agata Bolognese und darf sich zwei Museen rühmen, des MUDETEC und des Museums Ferruccio Lamborghini in Argelato. 

MEHR ENTDECKEN

Die fruchtbare und ertragfähige Bolognese Ebene wurde jahrhundertelang zur Erzeugung von Hanf und Seide ausgebeutet, indem sie zur Förderung des Marktverkehrs und des Handels in der Stadt beitrug. Die umfangreiche Sammlung im Museum der Baukultur in Bentivoglio (Museo della Civiltà Contadina), sowie die wertvolle Erbe von Palästen, Schlössern, Mühlen, Villen und Landsitzen sind wichtige Zeugen dieser ruhmreicher Vergangenheit, derer Spuren längs der Wasserwege, insbesondere des Navile Kanals, noch zu spüren sind. 

Bis zu ihrer Urbarmachung, blieb diese Gegend überwiegend sumpfig. Spuren der alten moorigen Umwelt sind in einigen Naturoasen aufzufinden, von denen insbesondere die Oase La Rizza zu nennen ist, die Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad erforschen können und wo Weißstörche jedes Jahr ihre Nester bauen. 

Kleine Dörfer von historisch-künstlerischem Interesse liegen mitten in den Naturschutzgebieten, wie Pieve di Cento, Budrio und San Giovanni in Persiceto, die oft ihre mittelalterliche Stadtstruktur bewahrt haben. Wertvolle Kirchen, Museen, Kunstgalerien und historische Theater schließen diesen entzückenden Hintergrund von Arkaden um, während Sie den grünen Spargel von Altedo probieren können, eine Köstlichkeit sie seit der Römerzeit für ihre Qualität geschätzt wurde.   


Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden über Veranstaltungen und Angebote

Sich anmelden